Die Historie

 

ie Geburtshelfer des „Flammenden Mythos“
R. Hoffmann: 1956 in Frankfurt/Main geboren, mit 18 nach Berlin gezogen, mit 24 Jahren Aikido entdeckt und seit dem eingetaucht in die Geheimnisse der asiatischen Kampf- und Bewegungskünste. Seit 1998 in NB Aufbau des TAO-Instituts, in welchem jeder lernen kann, die Prinzipien der Kampfkünste auf alle Lebensbereiche anzuwenden. ... mehr >>>

ch wollte nur mal bei einer kleinen Feuershow mitmachen
Das Büro des TAO-Institutes ist an manchen Tagen einfach zu klein: 18 m², vier Bürotische und 7 Leute emsig arbeitend, vor sich hinbrabbelnd, kichernd oder am Telefon Auskunft gebend. Nun komme ich dazu und stelle auch noch jede Menge Fragen. Z.B. will ich wissen, warum sie überhaupt so eine Feuershow entwickelt haben, ... mehr >>>

ethras Zukunft in unserem Land
Eine der größten Ressourcen ist der geistige Reichtum des Menschen. Seine Fähigkeiten zu träumen, Ideen und großartige Visionen zu entwickeln sind gleichzeitig seine Chance fürs Leben. Das heißt, in diesem Punkt nicht sparen, sondern großzügig sein und sich trauen. So ergeht es den Initiatoren der Pyro-Fantasy „Rethra – ein flammender Mythos“. ... mehr >>>